Wednesday, 20.11.19
home Trachtenmuseum Klettern & Wandern Schwarzwälder Kuckusuhr Badische Küche
Sehenswürdigkeiten Schwarzwald
Schwarzwälder Trachtenmuseum
Glasbläserei im Schwarzwald
Todtnauer Wasserfälle
Schwarzwaldmuseum
weitere Sehenswürdigkeiten ...
Aktivitäten im Schwarzwald
Wintersport im Schwarzwald
Wandern im Schwarzwald
Klettern im Schwarzwald
Reisen mit Kindern
weitere Aktivitäten ...
Kultur im Schwarzwald
Geschichte des Schwarzwaldes
Deutsches Uhrenmuseum
Brauchtum Schwarzwald
Kuckucksuhr
weitere Kultur ...
Ausflugsziele Schwarzwald
Riesenregenwurmpfad
Dom St. Blasius
Freiburg
Titisee
weitere Ausflugsziele ...
Essen & Trinken Schwarzwald
Regionale Spezialitäten
Badische Küche
weitere regionale Küche ...
Auch interessant ...
Urlaub am Balaton
Mit dem Wohnmobil durch Kroatien
Die Deutschen und der Schwarzwald
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Schüttesägemuseum

Schüttesägemuseum



Das Schüttesägemuseum beherbergt eine umfangreiche Ausstellung der Handwerke Gerberei, Flößerei und der Holzwirtschaft. Dies waren einst neben dem Bergbau die führenden Handwerke im Schwarzwald und haben demnach noch eine große Bedeutung. Das Museum finden Besucher in der Stadt Schiltach.



Den Namen erhielt das Museum durch eine Schüttesäge, die auch früher Kirchensäge genannt wurde. Sie wurde einst für ein Sägewerk eingesetzt, das im 15. Jahrhundert an dieser Stelle im Betrieb war. Von diesem Werk zeugt auch heute noch ein großes Wasserrad, das die wasserbetriebene Anlage noch heute bewegt.

In der Ausstellung finden sich alte Werkzeuge, aber auch Modelle, um zu zeigen, wie die Menschen damals ihr Holz verarbeiteten und für den weiteren Bau fertigten. Auch die Flößerei ist ein eigenes Thema im Museum. Hier ist ausgestellt, wie das Leben der Flößer einst ausgesehen haben könnte, dazu sind Arbeitsgeräte und Kleidung der Arbeiter zu sehen.

Neben der Flößerei bildete früher auch die Gerberei einen Schwerpunkt. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen dabei die Gerbtechniken und auch die Arbeitsgeräte, die die Handwerker dafür nutzten. Auch die Geschichte der Schiltacher Gerberfamilien können Besucher hier nachverfolgen.

Die Anlagen stehen heute aufgrund ihres Alters unter Denkmalschutz. Erst Ende der 80er Jahre des 20. Jahrhunderts wurde daran das Museum eröffnet.



Das könnte Sie auch interessieren:
Schwarzwaldmuseum

Schwarzwaldmuseum

Schwarzwaldmuseum Das Schwarzwaldmuseum in Triberg widmet sich ganz der Natur und der Geschichte des Schwarzwaldes. Auf rund 1600 Quadratmetern Ausstellungsfläche wird hier der Schwarzwald mit seiner ...
Schwarzwälder Skimuseum

Schwarzwälder Skimuseum

Schwarzwälder Skimuseum Das Skifahren hat im Schwarzwald die älteste Tradition deutschlandweit. Hier liegt der Ursprung des deutschen Skisports und somit lag das Skimuseum nahe. Seit 1997 wird in ...
Urlaub Schwarzwald