Monday, 21.10.19
home Trachtenmuseum Klettern & Wandern Schwarzwälder Kuckusuhr Badische Küche
Sehenswürdigkeiten Schwarzwald
Schwarzwälder Trachtenmuseum
Glasbläserei im Schwarzwald
Todtnauer Wasserfälle
Schwarzwaldmuseum
weitere Sehenswürdigkeiten ...
Aktivitäten im Schwarzwald
Wintersport im Schwarzwald
Wandern im Schwarzwald
Klettern im Schwarzwald
Reisen mit Kindern
weitere Aktivitäten ...
Kultur im Schwarzwald
Geschichte des Schwarzwaldes
Deutsches Uhrenmuseum
Brauchtum Schwarzwald
Kuckucksuhr
weitere Kultur ...
Ausflugsziele Schwarzwald
Riesenregenwurmpfad
Dom St. Blasius
Freiburg
Titisee
weitere Ausflugsziele ...
Essen & Trinken Schwarzwald
Regionale Spezialitäten
Badische Küche
weitere regionale Küche ...
Auch interessant ...
Urlaub am Balaton
Mit dem Wohnmobil durch Kroatien
Die Deutschen und der Schwarzwald
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Freiburger Münster

Freiburger Münster



Das Freiburger Münster ist eine bekannte Sehenswürdigkeit in Freiburg im Breisgau. Die Kathedrale ist das Wahrzeichen der Stadt. Um 1200 ist das Münster erbaut worden im Auftrag des Herzog Berthold von Zähringen erbaut worden. Die Kathedrale ist bis heute ein beliebtes Ausflugsziel in Freiburg.



Der Stil des Freiburger Münsters ist im romanischen und gotischen Stil gehalten. Viele Teile der Kirche, wie zum Beispiel die Glasfenster, sind heute noch originale Stücke. Diese haben eine besondere Geschichte, da sie nicht die ganze Zeit über das Münster schmückten. Im zweiten Weltkrieg wurden sie zeitweilig in Sicherheit gebracht und versteckt gelagert. Somit wollten die Menschen vermeiden, dass die verzierten Glasfenster Schaden nehmen.

Seit jeher sind die Freiburger mit dem Münster verbunden. Der Bau selbst wurde nicht auf Kosten eines Fürsten ermöglicht, sondern durch die Bürger. Sie trugen fast die gesamten Kosten und finanzierten ihn durch Erträge aus dem Silberbergbau, Spenden und Versteigerungen, beispielsweise der besten Gewänder eines Verstorbenen.

Typisch für das Freiburger Münster ist sein besonders hoher Turm. Dieser ist rund 116 Meter hoch und beherbergt 16 Glocken. Eine von ihnen, die älteste, ist die Hosanna-Glocke aus dem 13. Jahrhundert. Sie ist eine der ältesten erhaltenen Glocken mit ihrem Gewicht von rund 3000 Kilogramm.

Auch die Physik erhält im Münster eine besondere Aufmerksamkeit. So sind unterhalb des Glockenturms zwei Messingpunkte eingelassen. Einer von ihnen ist geometrisch genau unter der Turmspitze angebracht. Der andere zeigt den Punkt an, an dem ein Gegenstand auftreffen würde, wenn er von der Turmspitze fiele. Dies soll die Wirkung der Erdrotation vor Augen führen.



Das könnte Sie auch interessieren:
Todtnauer Wasserfälle

Todtnauer Wasserfälle

Todtnauer Wasserfälle Die Todtnauer Wasserfälle sind ein beliebtes Reiseziel im Schwarzwald. Rund 97 Meter ist der Wasserfall hoch und liegt im Ort Todtnau-Aftersteg. Er gilt als der höchste ...
Freilichtmuseum Vogtsbauernhof

Freilichtmuseum Vogtsbauernhof

Freilichtmuseum Vogtsbauernhof Das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof bietet seinen Besuchern eine Ausstellung über das Leben der Bauern im Schwarzwald der letzten Jahrhunderte. Das ...
Urlaub Schwarzwald